Cushing Syndrom ECS bei Pferden

Feedscanner

Cushing Syndrom (ECS)

Das Cushing Syndrom bzw. das Equine Cushing Syndrom (das Cushing-Syndrom tritt auch bei Menschen auf) ist eine hormonelle Störung, ausgelöst durch eine Überfunktion der Nebennierenrinde, die dafür sorgt, dass der Cortisolspiegel im Blut erhöht ist. Cortisol hat einen erheblich Einfluss auf viele Stoffwechselfunktionen, die durch den erhöhten Cortisolspiegel völlig durcheinander geraten. Auch ein erhöhter Dopaminspiegel kann zum Equinen Cushing Syndrom führen.

Vom Equinen Cushing Syndrom sind häufig leichtfuttrige Pferde betroffen, meistens auch Robustrassen wie Friesen, Isländer und Kalblüter. ECS ist dennoch nicht zu verwechseln mit dem Equinen Metabolischen Syndrom (EMS), das bei ähnlichen Voraussetzungen und Pferderassen auftritt.

Symptome des Equinen Cushing Syndroms

Da der gesamte Stoffwechsel des Pferdes betroffen ist, sind die Symptome für das Equine Cushing Syndrom extrem vielschichtig. Einzeln auftretend könnten sie auch für Begleiterscheinungen des Alters gehalten werden. Treten jedoch mehrere dieser Symptome zeitglich auf, handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um ECS. Völlige Sicherheit bietet jedoch nur der so genannte Dexamethason-Suppressionstest. Anzeichen für ECS können sein:

  • Fellveränderungen, die aussehen, wie ein niemals endender Fellwechsel, stumpfes und brüchiges Fell, gesplisstes und gelocktes Fell, Mauke und Pilzinfektionen
  • Erhöhter Wasserbedarf, häufiges Wasserlassen.
  • Magen- und Verdauungsprobleme, Durchfall, Kotwasser, dazu Gewichtsabnahme trotz übermässigem Fressen.
  • Einfallen der Muskeln, besonders am Rücken.
  • Hufauffälligkeiten bis hin zu schwerwiegenden Hufkrankheiten wie Rehe, Huflederhautentzündung und Hufgeschwüren.
  • Knochenschwund
  • antriebsloses Verhalten

Fütterung bei Equinem Cushing Syndrom

Das Equine Cushing Syndrom ist eine ernstzunehmende Stoffwechselkrankheit, die nur von einem versierten Tierazt begleitet werden kann. Trotzdem kann die angepasste Fütterung viel für das von Cushing betroffene Pferd tun.

Leinöl wie das Urkraft Leinöl ist eine Allzweckwaffe bei Haut-, Verdauungs- und Fellproblemen, wie Sie bei Cushing Pferden anzutreffen sind. Einfach dem Futter beigeben, das dadurch noch schmackhafter wird.

1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.