Dr. Weyrauch Nr. 5 Frühlingserwachen 800g

Schwankende Grundfutterqualitäten, vorangegangene Infektionen und Verwurmungen, aber auch die Aufnahme von Jakobskreuzkraut, anderen Giftpflanzen oder Medikamenten können den Einsatz der Leber als entgiftendes Organ weit über alle Maßen beanspruchen. Ebenso wird die Leber strapaziert, wenn sie durch Verfettung mit einem Zuviel an Nährstoffen oder bei straffen Diäten mit schädlichen Stoffwechselabbauprodukten konfroniert wird.

Wunschvariante auswählen
Artikelnr. 334317
Marke: Dr.Weyrauch

€ 75,05

(€ 93,81/kg) | inkl. MwSt. zzgl. Versand

Nur noch 19 auf Lager

Green-Pair Price: Spare bis zu € 8,00 & schone die Umwelt

Schwankende Grundfutterqualitäten, vorangegangene Infektionen und Verwurmungen, aber auch die Aufnahme von Jakobskreuzkraut, anderen Giftpflanzen oder Medikamenten können den Einsatz der Leber als entgiftendes Organ weit über alle Maßen beanspruchen. Ebenso wird die Leber strapaziert, wenn sie durch Verfettung mit einem Zuviel an Nährstoffen konfrontiert wird oder bei straffen Diäten mit schädlichen Stoffwechselabbauprodukten. Eine überforderte Leber zeigt sich in Leistungsdepression, Müdigkeit und Störungen des gesamten Immunsystems. Oft wird eine Störung erst durch das Blutbild des Tierarztes festgestellt.

Leberfunktionsstörungen erfordern in jedem Fall eine fett- und eiweißarme Ernährung auf der Basis einer qualitativ hochwertigen Heu- bzw. Strohfütterung. Zur Unterstützung der Verdauung, der Anregung des Gallenflusses und zur Aktivierung von Regenerationsprozessen hat sich die Fütterung von natürlichen Bitterstoffen bewährt. Bitterstoffe gelten mittlerweile als besonders wichtig für eine gesunde Ernährung.

Die Kräutermischung Nr. 5 empfehle ich grundsätzlich im Fellwechsel, nach Wurmkuren oder wenn Pferde in großen Stress geraten und diesen im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr Verdauen können, aber auch grundsätzlich bei ungenügender Raufutterqualität und bei Verlust der Lebensfreude. Bei der Einleitung der Diät hufrehe- oder EMS-erkrankter Pferde unterstützen die Bitterstoffe in der Kräutermischung Nr. 5 den Stoffwechsel und helfen aktiv beim Abtransport von Stoffwechselmetaboliten. Auf die Kräutermischung Nr. 5 macht oft Sinn, die Kräutermischung Nr. 8 folgen zu lassen.
Mit Artischocke, Mariendistel, Birke, Löwenzahn, Zitwerwurzel
Fütterungsmenge täglich 20 bis 30g pro Pferd (2 bis 3 Meßlöffel).
Inhaltsstoffe
Rohprotein %8 %
Rohfaser %27 %
Rohfett %2 %
Rohasche %7 %
Kräuter
Kurkumawurzel
Mariendistel
Rohasche %7 %
Rohfaser %27 %
Rohfett %2 %
Rohprotein %8 %
Artischockenblüte, Mariendistelfrüchte, getrocknete Kräuter (Löwenzahn, Birke, Majoran, Rosmarin), getrocknete Wurzeln (Löwenzahn, Kurkuma,Ingwer, Zitwer, Enzian), Bockshornkleesamen.
Kundenmeinungen zu Dr. Weyrauch Nr. 5 Frühlingserwachen 800g
Zusatzfutter zur Unterstützung des Stoffwechsels und Entgiftung- sehr gut

Kommentatorin/Kommentator: Katja Huard (bewertet am 18.05.2021)

Fütter Frühlingserwachen aktuell zusammen mit Mordkerl und Otto.
Die weißen Stichelhaare an den Flanken sind nach 2 Wochen komplett verschwunden.
Insgesamt habe ich den Eindruck, dass mein Pferd frischer und wacher ist.


Unendlich begeistert

Kommentatorin/Kommentator: Savina Wischniewski (bewertet am 11.05.2021)

Ich habe diesen Zusatz von meiner osteo empfohlen bekommen. Ich persönlich füttere es seit zwei Monaten meinen extrem Koliker. Seitdem auch bei Wetterwechsel kein dicken Bauch, der Bauch ist gleichmäßig auf beiden Seiten und seitdem auch keine Kolik zum Glück trotz extremen Wetterwechsel. Persönlich füttere ich einen Löffel zwei mal die Woche bei meinem Vollblut. Es wird gefressenen ohne zu mäkeln. Ich bin sehr überzeugt und es bleibt bei unserer Fütterung aufjedenfall erhalten. Ich kann es Vorallem für magenpferde empfehlen.


Entgiftung ist sooo wichtig!

Kommentatorin/Kommentator: Alexandra Boyde (bewertet am 03.03.2021)

Dieses Produkt überzeugt weil Sie es gut fressen und dadurch die Veränderungen sichtbar sind. Keine trüben Augen. Pigmentänderungen ändern sich. Top


Leberentgiftung einfach

6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Kommentatorin/Kommentator: Andrea Spitz (bewertet am 24.12.2020)

In Heucobs eingeweicht wird auch von mäkeligen Ponys gefressen. Etwas Durchfall zu Beginn zeigte die Entgiftung an. Hauptsächlich gekauft für einen akuten Reheschub eines Ponys. Punktabzug für den Preis, in den Massen verkauft muss es auch günstiger anzubieten sein.


Lecker und wirksam

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Kommentatorin/Kommentator: Ina Radeke (bewertet am 12.11.2018)

Die Leber meines Pferdes sollte unterstützt werden, meine Heilpraktikerin hat mir Frühlingserwachen empfohlen. Da mein Pferd sehr mäkelig ist, habe ich mir im Kopf schon zig Möglichkeiten ausgemalt um ihm das schmackhaft zu machen.
Alle Gedanken umsonst, es wird sehr gerne im Krippenfutter mit gefressen. =) Top Produkt, scheint super lecker zu sein und man sieht schon, wie gut es hilft.
Und der Versand wieder super schnell und einwandfrei, weiter so ;)


Top Produkt!

Kommentatorin/Kommentator: Laura Buks (bewertet am 07.05.2018)

Bei Leberproblemen unerlässlich!
Meist werden diese jedoch nicht als solche wahrgenommen.


Wird gerne angenommen

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Kommentatorin/Kommentator: Patricia Frisch (bewertet am 07.10.2015)

Füttere das Produkt gerade für den Fellwechsel Sommer auf Winter, zur Entgiftung nach der Weidesaison und bei meiner ältern Stute gegen Kotwasser. Beide Pferde haben es vom ersten Tag an gut aufgenommen. Weiteres zur Wirkung kann ich später berichten


Gut

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Kommentatorin/Kommentator: Petra Marbach (bewertet am 18.10.2011)

Es heißt zwar Frühlingserwachen aber wir haben es aufgrund der passenden Symptomatik im Herbst zum Fellwechsel eingesetzt und insgesamt einen sehr positiven Eindruck erhalten besonders was den Gemütszustand der Pferde angeht.


Mehr anzeigen
1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.