Produkttest - Erfahrungsbericht vom Tester

Haben Sie ein Steif-Tier? Braucht Ihr Pferd sehr lange, um locker zu werden?
Test vom 06.06.2006 bis 04.07.2006 mit St.Hippolyt SuperCondition - 20 kg Tüte
Bericht von Sylvia Mannweiler


Deswegen nehme ich am Test teil

Mauritius ist nach einem sehr langen und harten Winter hier im Sauerland extrem verspannt und braucht mindestens 25 Minuten bis er einigermaßen locker wird. Ich habe versucht ihn mit Longierarbeiten vor dem Reiten zu lösen, aber auch da bin ich erfolglos gewesen. Ich habe auch seine Zähne untersuchen lassen und eine Chiropraktikerin zu Rate gezogen, aber beide Ergebnisse waren meinerseits nicht zufriedenstellend. Auch vorherige Wärme mittels Solarium hat nicht wirklich geholfen. Wenn es ein Futter gibt, welches aus meinem "Steiftier" wieder ein bewegliches, lockeres Pferd macht wäre ich überglücklich, denn so wie Mauritius jetzt drauf ist, brauch ich gar nicht an die Turniersasion denken.

Fragenkatalog

Ist dein Pferd entspannter?
Bericht vom 19.06.2006: Keine Veränderung erkennbar.
aktualisiert  29.06.2006: etwas
Hat sich die Beweglichkeit und Bewegungsfreude verbessert?
Bericht vom 19.06.2006: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  29.06.2006: Es geht schon besser.
Wie beurteilst Du das Wohlbefinden deines Pferdes?
Bericht vom 19.06.2006: Keine Veränderung erkennbar.
aktualisiert  29.06.2006: Das Wohlbefinden ist unverändert.
Hast Du eine erhöhte Leistungsbereitschaft festgestellt?
Bericht vom 19.06.2006: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  29.06.2006: Die Leistungsbereitschaft hat sich etwas gesteigert.
Konntest Du die Lockerungsphase Deines Pferdes verkürzen?
Bericht vom 19.06.2006: Noch nicht beantwortbar
aktualisiert  29.06.2006: Ja, ein bißchen
Ist Dein Pferd weniger träge/triebig?
Bericht vom 19.06.2006: Noch nicht beantwortbar
aktualisiert  29.06.2006: Ja, mein Pferd ist etwas weniger triebig
Würdest Du das Produkt noch einmal kaufen?
Bericht vom 29.06.2006: Ich weiss nicht so genau.
aktualisiert  12.07.2006: Nein auf keinen Fall.
Wann stellte sich eine Besserung ein?
Bericht vom 29.06.2006: Nach 3 Wochen

Zurück zur Übersicht

Persönliche Kommentare von Sylvia Mannweiler

Kommentar vom 19.06.2006

Habe erst verspätet mit "Super C" beginnen können, daher nur ein kurzer Bericht. Ich habe Mauritius die genannten Mengen gegeben und ihn die ersten 4 Tage nur longiert. Am 5. Tag wollte ich ihn etwas Vorwärts,- abwärts, reiten was gar nicht ging. Liegt aber nicht an "Super C", sondern an dem Tag war ein Sturm der über unseren Platz fegte, Schuld an seiner "Steifheit" und "Unbeweglichkeit". Ich habe dann entschlossen die Arbeit für den Tag zu beenden und den nächsten Tag abzuwarten und erstmal weiter die Arbeit an der Longe fort zu führen. Ich hoffe im nächsten Bericht über einen Fortschritt schreiben zu können.

Kommentar vom 29.06.2006

Auch in der 2. Woche wo ich Super C gefüttert habe hat sich eigentlich nicht viel geändert. Ich habe nach wie vor viel longieren müssen, da das Reiten noch sehr anstrenged für Ross & Reiter war. Habe mir vorgenommen die Dosierung zu erhöhen.

Kommentar vom 29.06.2006

Nicht wundern wenn die letzten 2 Berichte am gleichen Tag geschrieben werden. Also, ich habe die Futtermenge auf 800 Gramm pro Tag erhöht und kann nun eine Veränderung feststellen. Trotzdem das ich eigentlich noch mehr longiere als reite, merke ich schon einen leichten Unterschied. Sonst war Mauritius beim Longieren noch anfangs super verspannt, jetzt ist es besser geworden. Auch wenn ich reite ist die Lockerungsphase nicht mehr so ewig lange (sonst mind. 30 Minuten jetzt ca 15 Minuten). Fraglich ist, ob es sich durch das Zusatzfutter oder durch das longieren verbessert hat ?!?

Kommentar vom 12.07.2006

Zum letzten Bericht hat sich wenig verändert. Mein Pferd ist schon etwas lockerer geworden, doch das würde ich nicht auf das Futter zurück führen. Vermehrte Arbeit unterm Sattel und an der Longe sind wohl das A & O beim Training. Auch leichte Springgymnastik ist super wichtig. Ich kann nicht sagen, dass ein Zusatzfutter (m) ein Pferd von einem "Steiftier" zu einem "Superathleten" machen kann. Sicherlich sind dort Inhaltsstoffe enthalten, die sich positiv auf das gesamte Gemüt des Pferdes auswirken. Ich denke jeder der sein Pferd ordentlich trainiert (auch nach einer langen Pause) kann ohne Zusatzfutter wieder viel Freude beim Reiten haben. Trotzdem DANKE, dass ich an diesem Test teilnehmen durft. Es war eine positive und effektive Erfahrung.

Zurück zur Übersicht

Persönliche Daten

Sylvia Mannweiler
Itzelstein 82
59929 Brilon

Springen

Angaben zum Pferd

Mauritius
32
Westfale
168
1
Aussenbox mit Fenster
Pension
Stroh
Marke Sorte Menge

Noch Fragen?

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Exklusiv-Tester persönlich zu befragen.

captcha

St.Hippolyt - 20kg SUPERCONDITION

unterstützt Muskelaufbau

10 Bewertungen

Super Futter für Top-Leistung! St.Hippolyt Supercondition liefert die Basis für eine ideale Versorgung des kompletten Muskelapparates und einen ideal funktionierenden Muskelstoffwechsel. Das Ergebnis: Fitness, Kondition und auch kurzfristige, effiziente Leistungsabrufung sind der Standard.

€ 57,751

inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Preis pro 1 kg: 2,89 €
Artikelnummer: 4601

Ab 2 Stück nur € 56,55 Auf meinen Merkzettel Produkt empfehlen

Produkttest:
1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.