Zur besonderen Ernährung/Pflege bei

Beißen/Lecken bei Pferden

Feedscanner

Beißen/Lecken

Stress, nicht artgerechte Haltung und Unwohlsein können Verhaltensstörungen auslösen. Was zunächst mit Zähne wetzen an Metallstangen und intensivem Lecken an Boxenumrandungen als Übersprungshandlung beginnt und oftmals mit der Futteraufnahme auftritt, wird schnell zur Gewohnheit. Intensives Zähne wetzen an Stangen bedeutet Stress und Frustration. Luftbeißen hingegen entwickelt sich oft aufgrund von unpassender Ausrüstung, Frust und Rückenschmerzen. Das intensive Ablecken anderer Pferde kann sich aus einem normalen Sozialverhalten entwickeln und zeigt ein Wohlgefühl beim Pferd. Wird aus dem Lecken jedoch ein intensives Beißen von Gegenständen oder anderen Pferden, ist eine Verhaltensstörung aufgrund von zu langer Boxenhaltung und zu wenig Auslauf zu erkennen. Hektisches Beißen in Anbindestricke, Zügel oder in die Luft sind oftmals die Vorstufe von einer schwerwiegenderen Verhaltensstörung, sofern dies immer wieder auftritt und sich deutlich von jugendlichem Übermut eines Jungpferdes abgrenzt. 

Wie behebe ich die Verhaltensauffälligkeit bei meinem Pferd?

Meistens genügen schon kleine Veränderungen im Umfeld des Pferdes, um die Verhaltensauffälligkeit zu reduzieren. Dazu zählt den Auslauf zu verlängern/vergrößern. Am sinnvollsten ist meistens eine direkte Veränderung der Haltungsform. Die milden Verhaltensauffälligkeiten sollten dann wieder verschwinden. Luftbeißen kann sich beim Satteln oder Putzen jedoch weiterhin zeigen. 

Prävention

Am besten lassen sich Zähne wetzen, Lecken und Luftbeißen durch artgerechte Haltung mit viel Auslauf und Sozilkontakten vermeiden. Zudem sollte Frust und Raufuttermangel vermieden werden und auf eine korrekte Passform des Equipments geachtet werden. 

Mit Futter dein Pferd bei einer Verhaltensstörung unterstützen: 

Eine Haltungsverbesserung ist der erste Schritt zur Verhaltensveränderung. Zusätzlich sollte dein Pferd immer Zugang zum Raufutter haben. Mit unserem STRÖH organischen Mineralfutter und Ewalia Nervensaft I & II kannst du dein Pferd mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen und das Nervenkostüm beruhigen. Für diejenigen, die lieber Kräuter verfüttern, gibt es auch Nösenberger Kräuter Nr.5 Gelassenheit oder als Pellets St.Hippolyt - Anti Stress Kräuter Pellets.

1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.