Produkttest - Erfahrungsbericht vom Tester

Ihr Pferd hat Probleme mit Ekzem? Equines Sarkoid?
Test vom 11.07.2005 bis 31.01.2006 mit Olewo Rote Bete Chips
Bericht von Carola Martensen


Deswegen nehme ich am Test teil

leichtes Ekzem an Mähne und Schweifrübe, aber keine offenen Stellen.Wird im Moment mit Eigenurin eingerieben und bekommt Knoblauchpellets.Er steht auf einer Weide ohne Scheuermöglichkeit, macht es aber, wenn er Gelegenheit dazu hat.Braucht noch kein Kortison,Ekzem ist durch Blutuntersuchung nachgewiesen.

Fragenkatalog

Ist die Beschreibung des Produktes an der Verpackung ausreichend?
Bericht vom 21.07.2005: Es ist eine gute Beschreibung.
Ist das Produkt einfach und praktisch anzuwenden?
Bericht vom 21.07.2005: ja sehr einfach ohne Probleme
Würden Sie das Produkt noch einmal kaufen?
Bericht vom 21.07.2005: Ich würde es mir wiederkaufen.
Wie gefällt Ihnen der Geruch?
Bericht vom 21.07.2005: gewöhnungsbedürftig
Gefällt Ihnen das Layout und die Verpackung?
Bericht vom 21.07.2005: Ja sehr schön & attraktiv.
Hat sich der Zustand des Fells verbessert?
Bericht vom 21.07.2005: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  11.01.2006: Bis auf kleine Stellen alles prima.
Wie ist das Fressverhalten Ihres Pferdes?
Bericht vom 21.07.2005: Nimmt es sehr gerne an - schmeckt lecker.
Frisst Ihr Pferd frische Rote Bete?
Bericht vom 21.07.2005: ich kann keine frischen Rote Bete beziehen
Wann hörte der Juckreiz auf?
Bericht vom 21.07.2005: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  11.01.2006: gar nicht
Finden Sie den Preis akzeptabel?
Bericht vom 01.09.2005: Ist zwar nicht billig, doch es funktioniert.

Zurück zur Übersicht

Persönliche Kommentare von Carola Martensen

Kommentar vom 21.07.2005

Im Moment frißt unser Dicker die Chips gut, er kennt Rote Beetechips. Ich habe sie vorher schon einige male eingeweicht gefüttert.Bloss dann sieht er aus, als habe er mit einem Lippenstift gespielt oder die Leute fragen: Ist das Pferd verletzt? Zu dem Zeitpunkt hat er sie aber nicht wegen Ekzem bekommen, sondern weil er auf Turnier nicht trinkt(Flüssigkeitsaufnahme).
Glan frißt die Chips sowohl mit als auch ohne Müsli, in wieweit es hilft oder wirkt kann ich im Moment noch nicht sagen. Er scheuert sich nicht (Keine Möglichkeit) und es regnet bei uns.Keine Mücke zusehen.

Kommentar vom 01.08.2005

Also, wir füttern jetzt ca. 14 Tage. Er frißt die Chips immer noch gut. Mir scheint es so, als ob das ganze Pferd etwas spritziger geworden ist. Das heißt, er ist aktiver beim Laufen und Springen, irgendwie ist das Tier munterer. Ob es von der anregenden Funktion für den Stoffwechsel kommt, weiß ich nicht zu beurteilen, bin kein Fachmann(Frau). Samstag mußte er notgedrungen im Stall mit Auslauf stehen und hat sich gleich gescheuert, aber auch an Stellen, die nicht vom Ekzem betroffen sind, vielleicht hat es ja auch nur gejuckt?
Kriebelmücken haben wir im Moment immer noch nicht viel, zu kalt und zuviel regen.

Kommentar vom 11.08.2005

Bei uns gibt es eigendlich nichts neues, erfrißt die Rote Bete weiterhin trocken, naß, pur und mit Müsli.Scheuern kann er sich nicht und den Kriebelfliegen ist es bei uns in S-H zu kalt und naß. Ach übrigens haben wir noch einen Tester gefunden............
der Schäferhund unserer Stallgenossin hat seine Vorliebe für trockene Cips entdeckt.

Kommentar vom 20.08.2005

Bei uns gibt es eigendlich nichts neues, doch wenn er die Gelegenheit hat sich zu scheuern, macht er es auch. So wie letzte Woche im Offenstall. Nachdem ich es gehört habe, habe ich ihn aus dem Stall geholt und der Schweif sah aus, wie Omas alter Besen.Zerzaust und struppig.
Fressen tut er die Chips immer noch mit Begeistung.
Bis demnächst....Achso,auch bei uns scheint wieder die Sonne.

Kommentar vom 01.09.2005

Hallo, hier bin ich wieder.
Unser Glan hat im Moment recht gutes Fell,Bis auf ein paar Macken. Er steht mit einem Hengst zusammen und da geht es manchmal etwas ruppig zu. Er läßt Schweif und Mähne in Ruhe, Hat aber auch keine Gelegenheit sich zu scheuern. Nur mitten auf den Mähnenkamm,dort wo es jeder sieht, feht ein Stück. Ich habe aber eher den Hengst im Verdacht.
Die Chips frißt er weiterhin sehr gerne, die anderen auch, wenn wir nicht aufpassen.
Wenn er auf den Tunieren frißt, sagen wir schon immer, hat sich nicht verletzt, sondern frißt Rote Beete.

Kommentar vom 21.09.2005

Im großen und ganzen frißt er die Chips sehr gut.Ob es bei seinem Ekzem hilft bin ich mir nicht so sicher.An der Stelle im Mähnenkamm kratzt und juckt er sich,wenn er rankommt.Es sieht nach sehr sportlichen Verrenkungen aus,Pferd auf drei Beinen,Hals ganz krumm und mit dem Hinterhuf wird gekratzt.Ansonsten geht es,das Fell ist gut,langsam kommt das Winterfell.
Noch haben wir Chips,aber ich glaube nicht das es bis zum Ende reicht.Eine Frage habe ich noch, ich habe gelesen das einige Teilnehmer auch noch Karottenchips haben? Warum?
So nun bis zum nächsten mal....

Kommentar vom 18.10.2005

so unser futtervorat geht langsam zur Neige.Leider haben wir noch keine Besserung mit dem Scheuern festgestellt. Sowie er die Gelegenheit hat( Stall oder Bäume) steht er zum Scheuern.Fressen tut er die Chips gut und das Fell sieht auch gut aus, aber ich denke das ist nicht Sinn und Zweck der Sache. IIch melde mich wieder, wenn es was neues gibt

Kommentar vom 02.11.2005

Hallo, heute ist endlich Nachschub gekommen. Habe letzte Woche schon Cips gekauft um die Fütterung nicht zu unterbrechen.
Fell und Haut sind gut, das Winterfell ist schön dicht und kräftig durchgekommen, leider scheuert er sich, wenn er gelegenheit hat.Wir mußen letzte Woche das Futter umstellen,da er zuviel Eiweiß hatte und die Beine dick waren, im Moment bekommt er Weideergänzer von Eggersmann und überhaupt kein Hafer oder Weizen(Das haben wir natürlich selber).Wenn es was neues gibt melde ich mich wieder.

Kommentar vom 05.12.2005

Unser Pferd frißt die Chips weiterhin sehr gerne, aber ob es gegen scheuern hilft?
Wenn er die Gelegenheit hat(Balken im Stall) wird gescheuert.
Ich werde das Ganze noch weiter beobachten und melde mich wieder

Kommentar vom 11.01.2006

Hallo ich melde mich nochmal, auch wenn es zu Ende zu geht.
Unser Cob frißt die Rote Beetechips echt gerne, das fell ist schön dicht.Doch leider scheuert er sich immer noch den Mähnenkamm und die Schweifrübe, wenn er Gelegenheit hat.In der Hinsicht hat die Rote Beete uns nicht geholfen.Ich denke, ich werde sie aber weiter füttern, er frißt sie gerne.

Zurück zur Übersicht

Persönliche Daten

Carola Martensen
Nordrade 6
24819 Todenbüttel

Dressur, Freizeit, Springen

Angaben zum Pferd

Glantrath Dreammaker
22
Welshcob D
148
2
Weide
Selbstversorger
Späne
Marke Sorte Menge
Eggersmann Weideergänzer 1-2 kgkg

Noch Fragen?

Folgende Fragen von Besuchern dieser Website wurden von unserem Testteilnehmer beantwortet:
Frage von k.kreutz am 21.09.2005
Möchte auf meinen Ekzemer auf Weidehaltung umstellen, suche Erfahrungswerte
Hallo,
ab Oktober soll mein Pony auf Weidehaltung (Sommer 24 Stunden, Winter ca. 12 Stunden draußen) umstellen, suche nun Erfahrungswerte. Die Weiden liegen umzäunt von Wald, aber wenig Insektenbefall bisher erlebt. Wald ist trocken (kein Moor o.ä.). Billy benötigt kein Spezialfutter mehr, bekommt nur noch rote Bete Chips, bis Mitte des Monats Kieselgur. Gibt es noch andere Tipps? Habe eine billige Lotion gegen Juckreiz gefunden: Babylove, Babylotion von dm mit Teebaumöl (naturrein) angereichert. Hilft super, auch bei kleineren Macken. Über Mail würde ich mich sehr freuen.
Herzlichen Gruß
Katja Kreutz
Antwort vom 18.10.2005
Hallo, unser Wallach steht das ganze Jahr auf der Weide, im Winter natürlich nur wenn das Wetter es zuläßt. Die Weide ist auch am Wald. Solange er keine Bäume oder andere Möglichkeiten zum scheuern hat sieht er auch gut aus.Achte darauf, das er wohl Schatten hat, sich aber nicht scheuern kann.Die Rote Beete Chips bekommt er auch, ob sie helfen weiß ich nicht, denn wenn er die Gelegenheit hat, scheuert er sich.Gott sei Dank ist er nie ein sehr starker Ekzemer gewesen, so das Leute die es nicht wissen, es gar nicht sehen. Wir brauchten auch keine Decke.Ich hoffe ich konnte dir helfen. Gruß Carola

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Exklusiv-Tester persönlich zu befragen.

captcha

Olewo Rote Bete Chips 2,5kg - Tüte

54 Bewertungen

Die OLEWO Rote-Beete-Chips sind die ideale Ergänzung zu den bereits bekannten OLEWO Karottenprodukten, sie ermöglichen eine umfassende Nährstoffversorgung mit den natürlichen Bestandteilen der frisch geernteten Gemüsearten.

€ 13,201

inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Preis pro 1 kg: 5,28 €
Artikelnummer: 5216

Ab 2 Stück nur € 12,31 Auf meinen Merkzettel Produkt empfehlen

1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.