Produkttest - Erfahrungsbericht vom Tester

Ihr Pferd hat Probleme mit Ekzem? Equines Sarkoid?
Test vom 11.07.2005 bis 31.01.2006 mit Olewo Rote Bete Chips
Bericht von Miriam Stroucken


Deswegen nehme ich am Test teil

Ich besitze mein Pferd seit 2 Jahren und er leidet im Sommer unter sehr starkem Sommerekzem. Im ersten Jahr hat er sich die komplette Mähne weggescheuert, der Mähnenkamm war offen und blutig, die Schweifrübe war kahl gescheuert. Zudem war er immer lustlos, das Fell und die Hufe waren sehr schlecht.
Vergangenen Sommer habe ich ein cortisonhaltiges Mittel vom Tierarzt bekommen was das Scheuern zwar nicht verhindern konnte aber zumindest lindern konnte. Dennoch hatte mein Pferd weiterhin offene Stellen an Mähne und Schweif, das Fell sah im Sommer matt aus.
Durch Fütterung von Ströh Kiselgur und von Hippolyth Hesta Mix light energy seit dem Winter hat sich das Hautbild schon gebessert, auch das Scheuern hat nachgelassen. Dennoch bin ich weiterhin bemüht meinem Pferd die Sommersaison zu erleichtern und den Juckreiz noch weiter einzudämmen. Zudem möchte ich sein Ekzem gerne über die Fütterung eindämmen und nicht zu Medikamenten greifen. Alle Produkte die natürlichen Ursprungs sind und uns helfen den Juckreiz zu mildern sind somit herzlich willkommen.

Fragenkatalog

Ist die Beschreibung des Produktes an der Verpackung ausreichend?
Bericht vom 11.07.2005: Es ist eine gute Beschreibung.
Ist das Produkt einfach und praktisch anzuwenden?
Bericht vom 11.07.2005: ja sehr einfach ohne Probleme
Würden Sie das Produkt noch einmal kaufen?
Bericht vom 11.07.2005: Ich würde es mir wiederkaufen.
Wie gefällt Ihnen der Geruch?
Bericht vom 11.07.2005: lecker
Gefällt Ihnen das Layout und die Verpackung?
Bericht vom 11.07.2005: Ja sehr schön & attraktiv.
Hat sich der Zustand des Fells verbessert?
Bericht vom 11.07.2005: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  22.08.2005: Bis auf kleine Stellen alles prima.
Wie ist das Fressverhalten Ihres Pferdes?
Bericht vom 11.07.2005: Nimmt es sehr gerne an - schmeckt lecker.
Frisst Ihr Pferd frische Rote Bete?
Bericht vom 11.07.2005: mag die frischen Rote Bete nicht
Wann hörte der Juckreiz auf?
Bericht vom 11.07.2005: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  22.08.2005: nach einem Monat
Finden Sie den Preis akzeptabel?
Bericht vom 22.08.2005: Preis & Leistung stimmen.

Zurück zur Übersicht

Persönliche Kommentare von Miriam Stroucken

Kommentar vom 11.07.2005

Da mein Pferd keine frische rote Beete frisst war ich sehr gespannt wie er auf die getrocknete rote Beete reagieren wird. Erfreulicherweise hat er das Produkt begeistert angenommen, er hat es sogar pur gefressen und es scheint ihm wirklich gut zu schmecken.
Momentan bekommt er seine tägliche Ration zusammen mit seinem Müsli, ich kann natürlich momentan noch nicht sagen ob es gegen das Ekzem hilft.

Kommentar vom 22.07.2005

Don frisst die rote Bete immer noch sehr gerne, momentan bekommt er sie getrocknet.
Das Fell, Mähne und Schweif sehen noch verhältnismäßig gut aus, es war schon mal schlimmer. Ich wäre froh wenn das Scheuern sich noch ein wenig reduzieren würde, allerdings füttern wir die rote Bete ja auch erst seit 2 Wochen.
Gestern haben wir auch Nachschub erhalten, Don wird sich auf jeden Fall freuen!

Kommentar vom 22.08.2005

Eigentlich gibt es nicht viel Neues zu berichten, mein Pferd und ich sind nach wie vor begeistert. Der Juckreiz ist wesentlich geringer als früher und das Fell glänzt wunderbar. Ich werde das Produkt nach Ende der Testreihe auf jeden Fall weiter füttern da es meinem Pferd nicht nur gut schmeckt sondern auch das hält was es verspricht!

Kommentar vom 07.09.2005

Eigentlich gibt es nichts Neues, wollte nur noch mal im Namen meines Pferdes mitteilen dass er die Rote Bete liebt! Wenn er könnte würde er wohl in den Sack kriechen.
Der Fellzustand ist für die Wetterlage in Ordnung, er scheuert sich nicht übermäßig viel und hat auch noch keine einzige offene Stelle gehabt seit Fütterung der Roten Bete.
Kurz gesagt, Pferd und Reiter sind zufrieden!

Kommentar vom 19.09.2005

Wir sind rundum zufrieden mit den Rote Bete Chips.
Don kratzt sich kaum und frisst die Chips mit Begeisterung. Auf Grund der kalten Nächte bekommt er schon Winterfell, dieses ist richtig schön dicht und glänzend. Die Wirksamkeit des Produktes beeindruckt mich immer wieder aufs Neue!

Kommentar vom 10.10.2005

Wir sind weiterhin recht zufrieden mit dem Produkt. Durch das schöne Herbstwetter scheuert sich Don wieder etwas mehr, es hält sich aber noch im Rahmen. Da er beim Fellwechsel immer starke Probleme hat werde ich mir zusätzlich noch die Kartottenpellets zulegen um ihm den Fellwechsel zu erleichtern. Ich hoffe es hilft!

Kommentar vom 27.10.2005

Uns schmeckt es immer noch sehr gut, allerdings werden wir mit der Roten Bete nicht bis zum Testende auskommen.
Das Fell ist in einem super Zustand, das Scheuern hat sich nun durch den Regen von alleine eingestellt. Schon allein für das glänzende Felles lohnt es sich in jedem Fall das Futter weiter zu geben.

Kommentar vom 16.11.2005

Durch das schlechte Wetter hat das Scheuern jetzt ganz nachgelassen.
Don ist vor 14 Tagen geschoren worden. Im vergangenen Jahr hatten wir Probleme beim Scheren im Halsbereich weil das Fell durchs Ekzem wie verfilzt war, struppig und matt. Jetzt war das Fell in einem so guten Zustand dass man Don problemlos scheren konnte.
Don frisst die rote Bete weiterhin gerne, frische rührt er aber immer noch nicht an.

Kommentar vom 25.01.2006

Der Test neigt sich dem Ende zu, mein Futter ist schon zu Ende gefüttert ;o)

Mein Fazit:
Ich werde mir die Rote Bete Chips auf jeden Fall wieder kaufen. Der Juckreiz hat im Sommer deutlich nachgelassen, das Fell sieht wesentlich besser aus und mein Pferd hat endlich wieder eine Mähne und Haare an der Schweifrübe. Außerdem schmeckt es offensichtlich sehr gut.
Die Rote Bete ist mit Sicherheit kein Wundermittel gegen das Ekzem, zumindest bei meinem Pferd hat es aber seine Wirksamkeit im Bezug auf verminderten Juckreiz und Verbesserung der Fellstruktur gezeigt.

Vielen Dank dass wir bei dem Test mitmachen durften!

Zurück zur Übersicht

Persönliche Daten

Miriam Stroucken
Jöferweg 45
42349 Wuppertal

Dressur, Freizeit

Angaben zum Pferd

Don
24
dt. Reitpony/Warmblut-Mix
154
1
Aussenbox mit Fenster
Pension
Stroh
Marke Sorte Menge
Pavo Natures Best 0.5kg

Noch Fragen?

Folgende Fragen von Besuchern dieser Website wurden von unserem Testteilnehmer beantwortet:
Frage von cordula.schoenfeld am 09.08.2006
Haben sich die Hufe von deinem Pony verbessert?
Hallo Möhre,

dandy hat auch so schlechte Hufe, kannst du das Huföl auch nach Langzeittest empfehlen? Dandys Hufe sind rissig, brechen an den Rändern ständig aus und haben leichte Tragrandspalten. wie war das bei dir??
Würd mich über eine Antwort freuen,

ganz liebe Grüssse

cordu
Antwort vom 24.09.2006
Hallo,
war etwas länger nicht mehr hier auf der Seite, sonst hätte ich schneller geantwortet.
Hoffe bis auf das Hufproblem geht es dir und deinem Pony gut! Er ist doch auch nicht mehr so jung, oder?
Zum Huföl, ich war schon zufrieden, die Qualität der Hufe hat sich zumindest etwas verbessert. Die Eisen halten auf jeden Fall länger als vorher.
Don hat auch sehr schlechte Hufe gehabt als ich ihn übernommen habe und durch das Huföl sind sie auf jeden Fall etwas geschmeidiger geworden. Ich füttere allerdings auch durchgehend Biotin und Kiselerde für die Hufe, also das volle Programm.
Ich bin auch sehr lange mit dem Öl ausgekommen, bestimmt ein halbes Jahr. Habe es allerdings auch nicht täglich genutzt sondern jeden 2. bis 3. Tag. Momentan habe ich ein anderes Öl, das werde ich aber den Schulpferden geben weil ich damit nicht zufrieden bin.
Ich würde das Huföl auf jeden Fall mal probieren wenn du es dir nicht schon geholt hast.

Liebe Grüße zurück
Möhre

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Exklusiv-Tester persönlich zu befragen.

captcha

Olewo Rote Bete Chips 2,5kg - Tüte

54 Bewertungen

Die OLEWO Rote-Beete-Chips sind die ideale Ergänzung zu den bereits bekannten OLEWO Karottenprodukten, sie ermöglichen eine umfassende Nährstoffversorgung mit den natürlichen Bestandteilen der frisch geernteten Gemüsearten.

€ 13,201

inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Preis pro 1 kg: 5,28 €
Artikelnummer: 5216

Ab 2 Stück nur € 12,25 Auf meinen Merkzettel Produkt empfehlen

1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.