Produkttest - Erfahrungsbericht vom Tester

Ihr Pferd hat Probleme mit Ekzem? Equines Sarkoid?
Test vom 11.07.2005 bis 31.01.2006 mit Olewo Rote Bete Chips
Bericht von Michaela Demuth


Deswegen nehme ich am Test teil

Meine QH-Stute leidet seit ca. 14 Jahren an diesen "Tumoren". Der Vorbesitzer hat ihr vor meinem Kauf ein ES in der Gurtlage auf der rechten Seite wegoperieren lassen. Bei mir bekam sie dann nach ca. 3 Jahren in der Gurtlage auf der linken Seite ein ES. Mein damaliger TA wollte das ES auch gleich operieren. Ich hatte aber immer noch das Narbengewebe auf der rechten Seite vor Auge und suchte daher die Meinung einer weiteren TÄ: Dies riet mir dann das ES unterspritzen zu lassen. Nach vier Wochen war das ES ganz flach geworden und störte auch nicht mehr für fast 8 Jahre. Nun traten in diesem Winter auf beiden Seiten in der Gurtlage wieder diese Knubbel auf und mit Thuja, was ich normalerweise für Warzen benutze, konnte ich einen Teilerfolgt erzielen. Leider wurde auf der linken Seite die Haut sehr schuppig und ich wäre an einer Alternative sehr interessiert.

Mit freundlichen Grüßen
Michaela Demuth

Fragenkatalog

Ist die Beschreibung des Produktes an der Verpackung ausreichend?
Bericht vom 11.07.2005: Es ist eine gute Beschreibung.
Ist das Produkt einfach und praktisch anzuwenden?
Bericht vom 11.07.2005: ja sehr einfach ohne Probleme
Würden Sie das Produkt noch einmal kaufen?
Bericht vom 11.07.2005: Ich würde es mir wiederkaufen.
Wie gefällt Ihnen der Geruch?
Bericht vom 11.07.2005: lecker
Gefällt Ihnen das Layout und die Verpackung?
Bericht vom 11.07.2005: Ja sehr schön & attraktiv.
Hat sich der Zustand des Fells verbessert?
Bericht vom 11.07.2005: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  28.07.2005: Das Fell könnte nicht besser sein.
Wie ist das Fressverhalten Ihres Pferdes?
Bericht vom 11.07.2005: Nimmt es sehr gerne an - schmeckt lecker.
Frisst Ihr Pferd frische Rote Bete?
Bericht vom 11.07.2005: mag die frischen Rote Bete sehr gerne
Wann hörte der Juckreiz auf?
Bericht vom 11.07.2005: noch nicht beantwortbar
aktualisiert  28.07.2005: nach einer Woche
aktualisiert  29.08.2005: nach einem Monat
Finden Sie den Preis akzeptabel?
Bericht vom 02.08.2005: Preis & Leistung stimmen.

Zurück zur Übersicht

Persönliche Kommentare von Michaela Demuth

Kommentar vom 11.07.2005

Das Produkt wird von meiner Stute sofort mit sehr hoher Akzeptanz angeommen. Habe das Tier noch nie so ausgiebig seinen Trog sauber lecken sehen. Bin gespannt, ob sich das Equine Sarkoid, welches sich auf der linken Seite auf Höhe der Gurtlage befindet, verändern wird.
Das Produkt ist auf jeden Fall sehr einfach in der Anwendung.

Kommentar vom 21.07.2005

Plüsch ist immer noch begeistert, wenn sie ihre Rote Beete bekommt. Man muß sich nur daran gewöhnen, daß das Pferd gelegentlich rote Flecken im Fell hat!))))
Ich habe den Eindruck, daß die schuppige Stelle in der Gurtlage weicher wird und auch wieder Fell nachkommt. Denke aber, daß es noch zu früh ist, um eine Diagnose zu stellen.
Zwei Säcke Rote Beete sind heute geliefert worden. Damit komme ich dann sicherlich bis um Ende des Jahres. Plüsch wird sich freuen!

Kommentar vom 28.07.2005

Plüsch hatte sich am Anfang des Test die Schweifrübe (Juckreiz, Langeweile??) gescheuert. Davon ist überhaupt nichts mehr zu sehen.
Der Knubbel scheint wirklich ganz flach zu werden und die hornigen Stelle bekommt auch schon wieder ein paar Haare. Äußerlich wird die Stelle nur mit Ringelblumensalbe behandelt.
Karotten-Pellets, Rote Beete Chips: Mein Pony wird fast narrisch, wenn sie sieht, daß es wieder ne Extraportion gibt.
Auch die Handhabung ist denkbar einfach. Wäre schön, wenn das ES dadurch wirklich in den Griff zu kriegen wäre. Und dann auch noch soooooooooooo lecker!))))

Kommentar vom 02.08.2005

Plüsch bekommt die Rote Beete Chips in Kombination mit den Karotten-Chips morgens trocken und abends eingeweicht über ihr Futter. Sie frißt beide Variationen ohne Probleme. Allerdings, durch die momentane Fliegenplage bedingt, reibt sie sich abends das Maul öfters an Brust und Schulter ab und dies hinterläßt "Spuren", die sich aber ganz leicht mit Wasser entfernen lassen und beim Fuchs eh kein Problem darstellen. Beim Schimmel würde es auch nur optisch unschön aussehen.
Ansonsten heilt die Stelle in der Gurtlage sehr schön, d.h. das Fell wächst nach und die Stelle wird immer flacher. Um die Haut weicher zu bekommen, wird die Stelle noch mit Ringelblumenöl eingerieben.

Kommentar vom 29.08.2005

Plüsch hat inzwischen begonnen sich WINTERFELL zuzulegen. Die Temperaturen sind für August einfach zu niederig. Das Fell macht einen sehr glänzenden Eindruck. Überhaupt macht die Stute, obwohl sie aufgrund einer Knochenhautentzündung über 8 Wochen nicht gearbeitet werden konnte, einen sehr „runden“ und fitten Eindruck. Die Stelle in der Gurtlage ist mittlerweile sehr gut verheilt und es ist wieder Fell nachgewachsen. Leider scheint sich nun unter dem Bauch, auch in der Gurtlage, ein weiterer Knubbel zu bilden. Wir werden abwarten, um zu sehen was sich hier ergibt.
Ansonsten bin ich mit der Handhabung weiterhin sehr zufrieden. Plüsch stürzt sich nach wie vor auf die Rote Beete, ob trocken oder vorher eingeweicht.

Kommentar vom 10.09.2005

Plüsch fängt bei den warmen Termperaturen an ihr Winterfell, was sie sich in den kalten Tagen zugelegt hat, wieder abzuwerfen. Das Fell macht einen eine glänzenden und gesunden Eindruck. Überhaupt macht das ganze Pferd ( ist sonst eher der schmale Typ) einen "sehr" runden Typ. An den ES-Stellen hat sich wieder gut (weiches) Fell gebildet und die Knubbeln sind schön flach.
Auf das Futter reagiert sie immer mit sehr viel Freude. Es scheint ihr wirklich gut zu schmecken! Ich finde die Handhabung bis jetzt immer noch sehr problemlos.

Kommentar vom 29.09.2005

Plüschl hat schon tüchtig Winterfell geschoben; ihre Equine Sarkoid Stellen sind gut verheilt und das Fell ist mittlerweile so gut nachgewachsen, daß man gar nichts mehr davon sieht. Außerdem ist mein Pony zum ersten Mal seit ich sie habe zum Ende der Weidesaison pumperlrund, obwohl sie sonst eher der schlanke Typ ist. Steht ihr aber gut und so lange ihr die Rote Beete Chips so gut schmecken, soll sie sie weiterhin bekommen. Die Karottenpellets gehen jetzt allerdings ihrem Ende entgegen. Auch diese wurden von Plüsch anstandslos vertilgt.

Kommentar vom 07.11.2005

Momentan sind keine neue Stellen mit ES aufgetreten. Das Fell ist schön dicht und glänzend und auch die alten Stellen sind gut verheilt und wieder gut mit Fell bedeckt. Es sind auch keine Hubbel mehr fühlbar. Im Augenblick bekommt Plüsch die Rote Beete trocken über ihr Futter und sie frißt es auch in diesem Zustand ohne Probleme. Bin sehr zufrieden mit dem Produkt.

Kommentar vom 20.12.2005

Bin immer noch sehr zufrieden: Fell ist kurz, dicht und glänzend und mein Pferdchen bekommt z.Zt. die Chips noch trocken. Möchte die Tage aber wieder die andere Variante ausprobieren.
Wäre schön, wenn wir von den ES vorerst verschont blieben.
Allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch....

Kommentar vom 16.01.2006

Plüsch sieht nach wie vor proper aus. Die "üblichen" Stellen in der Gurtlage sind schön flach mit dichtem Fell. Das Fell sieht schön glänzend aus, aber sie hat bei weitem nicht so einen dicken Pelz bekommen wie sonst die Jahre.
Das Futter wird nach wie vorne gerne angenommen und ich bin immer noch begeistert von der einfachen Anwendung.

Kommentar vom 31.01.2006

Leider hat sich zum Ende des Test herausgestellt, daß Plüsch sich in der Gurtlage doch wieder ein ES eingefangenhat. Schade, denn bis vor 2 Wochen sah alles danach aus, als ob wir mithilfe der Rote Beete Chips diesen lästigen Knubbels gut den Kampf angesagt haben. Schade...
Werde aber kurweise weiterhin Rote Beete Chips füttern, da Plüsch sie zum einen sehr gerne frißt und andererseits ihr Winterell sehr schön dicht und kurz geworden.
Haben uns sehr gefreut, daß wir an diesem Test teilenehmen konnten!

Zurück zur Übersicht

Persönliche Daten

Michaela Demuth
Unterdorfstr. 45
58239 Schwerte

Freizeit, Western

Angaben zum Pferd

Lone Lovely Lynx
31
Quarter Horse
150
1
Weide
Pension
Stroh
Marke Sorte Menge
Höveler EF 2 kgkg

Noch Fragen?

Folgende Fragen von Besuchern dieser Website wurden von unserem Testteilnehmer beantwortet:
Frage von info am 20.07.2005
Karottenpellets zufüttern
Hallo Frau Demuth,
wir schicken Ihen noch mehr Rote Bete Chips zu und 10 kg Karottenpellets mit Öl, die sollten Sie eingeweicht dazufüttern, eine Kundin hat mit einer 50%zu50% mIschung guten Erfolg gehabt.
Viele Grüße

Karsten Depenau
Olewo GMbH
Antwort vom 21.07.2005
Vielen Dank H. Depenau.
Ich werde dann versuchen, diese Mischung zu füttern.
Also 50 g Rote Beete; 50g Karottenpellets, richtig?
Danke nochmal.
LG aus Schwerte
Michaela Demuth und Plüsch

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Exklusiv-Tester persönlich zu befragen.

captcha

Olewo Rote Bete Chips 2,5kg - Tüte

54 Bewertungen

Die OLEWO Rote-Beete-Chips sind die ideale Ergänzung zu den bereits bekannten OLEWO Karottenprodukten, sie ermöglichen eine umfassende Nährstoffversorgung mit den natürlichen Bestandteilen der frisch geernteten Gemüsearten.

€ 13,201

inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Preis pro 1 kg: 5,28 €
Artikelnummer: 5216

Ab 2 Stück nur € 12,25 Auf meinen Merkzettel Produkt empfehlen

1Preise inklusive gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Mindermengenzuschlag.